Zum Inhalt springen

Berufsorientierung & Ausbildung

Mein Weg ins Berufsleben!

Alle Menschen haben Träume, aber nicht alle haben Chancen. Darum helfen wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ihren ganz eigenen Weg in ein selbstbestimmtes und erfüllendes Leben zu finden. Durch unsere vielfältigen Berufsorientierungs- und Ausbildungsangebote befähigen und bestärken wir Menschen auf diesem Weg. Wir machen ihnen Mut, den eigenen Ressourcen zu vertrauen und diese zu nutzen.

Die Berufsorientierungs- & Ausbildungsangebote für Jugendliche und junge Erwachsene bei IN VIA Köln: 

Seit mehreren Jahrzehnten bietet IN VIA Köln im Auftrag der Agentur für Arbeit erfolgreich verschiedene Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvBs) an. Seither haben wir gemeinsam hunderte von jungen Menschen in eine für sie passende Ausbildung vermittelt. 

Wenn Sie Unterstützung, Orientierung und Begleitung auf dem Weg ins Berufsleben suchen, unterstützen wir Sie durch Fachpraxis und -theorie, Bewerbungstraining und betriebliche Erprobungen. Wir bereiten Sie intensiv auf die Ausbildung vor und begleiten Sie auch bei Ihrer Arbeit im Betrieb.

Folgende Branchen bzw. Berufe können Sie bei uns im Rahmen der BvB erkunden und erlernen:

  • Hotel und Gaststättengewerbe, Hauswirtschaft,
  • Gesundheit, Soziales und Pädagogik,
  • Kosmetik, Körperpflege und Wellness,
  • Wirtschaft und Verwaltung,
  • Metall sowie
  • Handel und Lager.

Wenn Sie noch schulpflichtig sind, besuchen Sie begleitend zur BvB auch eine Berufsschule und hier eine spezielle Klasse der Berufsvorbereitung. Die Anmeldung in der Berufsschule erfolgt über uns. Wenn Sie noch keinen Schulabschluss haben und sich bis zum Herbst bei IN VIA Köln anmelden, haben Sie innerhalb der BvB die Möglichkeit, ihren Schulabschluss nachzuholen.

Zu Beginn der BvB schließen wir mit Ihnen einen Teilnehmer*innenvertrag ab, der Ihre Rechte und Pflichten wie in einer Ausbildung regelt. Die wöchentliche Teilnahmezeit beträgt 39 Stunden. Die Förderung läuft in der Regel 12 Monate, viele Teilnehmer*innen erreichen ihr Ziel allerdings schon früher.

Für Fragen rund um die BvB bei IN VIA Köln stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Ihr Kontakt zu uns

Ann-Kathrin  Cuntz

Ann-Kathrin Cuntz

Bereichsleitung Berufliche Perspektiven und Arbeitsmarktintegration
Stolzestr. 1a
50674 Köln

„Übergangslotsen“ unterstützen Übergänge in Ausbildung

Das Projekt Übergangslotsen zielt darauf ab, durch eine zielgerichtete, individuelle Begleitung ausbildungsinteressierte Schüler*innen an Berufskollegs auf ihrem Weg in die Ausbildung zu unterstützen. Dabei wird sich eng an den Bedarfen und der aktuellen Situation der Jugendlichen orientiert. 

Basierend auf den bereits im KAoA-Prozess (Kein Abschluss ohne Anschluss) entwickelten beruflichen Interessen werden in individuellen Gesprächen weitere Schritte auf dem Weg in die berufliche Ausbildung herausgearbeitet und die Schüler*innen bei ihrem Übergang in die Ausbildung begleitet.

 

In Einzel- und Gruppenangeboten werden die teilnehmenden Schüler*innen unterstützt

  • bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • bei der Suche nach Plätzen für (freiwillige) Praktika
  • bei der Suche nach Ausbildungsstellen und
  • im Übergang von der Schule in die Ausbildung 

Für eine passgenaue Vermittlung in geeignete Ausbildungen arbeiten die Übergangslotsen eng mit den Schüler*innen, Eltern bzw. Erziehungsberechtigten und Ansprechpartner*innen an den Berufskollegs sowie mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit zusammen. 

 

An wen richtet sich das Angebot?

An ausbildungsinteressierte Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs, die sich in Bildungsgängen befinden, die nicht zu einem Berufsabschluss führen und die an einer Ausbildung interessiert sind. Das Projekt wird vom 01.11.2023 bis zum 31.12.2024 durchgeführt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

 

Weitere Informationen zum Projekt

Das landesweite Projekt „Übergangslotsen“ ist eingebunden in die Fachkräfteoffensive NRW und wurde vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales gemeinsam mit dem Ministerium für Schule und Bildung erarbeitet. Unsere Kooperationspartner in Köln sind das Kolping Bildungswerk und das JobWerk Porz gGmbH.

 

Förderer Übergangslotsen

Ihr Kontakt zu uns

IN VIA Köln e.V.

Team Übergangslotsen

Berufliche Perspektiven und Arbeitsmarktintegration
Stolzestraße 1a
50674 Köln

Das Projekt wird gefördert durch

Mit dem EU-geförderten Programm „Ausbildungswege NRW“ werden unversorgte, ausbildungsinteressierte junge Menschen für die duale Ausbildung gewonnen. Durch ein begleitendes Coaching entwickeln die teilnehmenden Jugendlichen eine Ausbildungsperspektive und finden Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Unternehmen werden bei der Besetzung ihrer Ausbildungsstellen und bei der Versorgung mit Fach- und Arbeitskräften unterstützt.

Unser Angebot

Das Landesprogramm „Ausbildungswege NRW“ unterstützt mit dem Baustein „Coaching und Vermittlung“ Jugendliche und junge Erwachsene auf dem Weg in die Ausbildung.

Die Ausbildungscoaches unterstützen bei:

  • der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz,
  • der Recherche nach einem geeigneten Unternehmen,
  • der Erstellung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen,
  • der Selbstpräsentation bei Vorstellungsgesprächen,
  • der Vorbereitung auf Einstellungstests und
  • dem Start in die Ausbildung.

Für wen ist das Angebot geeignet?

Die Maßnahme richtet sich an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die die Schule bereits abgeschlossen haben oder sich im Abgangsjahrgang an einer allgemeinbildenden Schule befinden und nach einem Ausbildungsplatz suchen. 

Startermin

Das Projekt wird vom 01.07.2023 bis zum 31.12.2024 durchgeführt. Ein Einstieg in ein Coaching ist jederzeit möglich.

Weitere Informationen zum Download:

Flyer Kurzinfo

Infoflyer für Ausbildungsinteressierte 

Infoflyer für Ausbildungsbetriebe 

 

IN VIA Köln führt das Projekt in Kooperation mit Kolping Bildungswerk und JobWerk Porz gGmbH durch.

AAA Logos

Ihr Kontakt zu uns

Team Ausbildungswege 11.23

Team Ausbildungswege NRW

Coaching und Vermittlung auf dem Weg in die Ausbildung
Stolzestraße 1a
50674 Köln

Im Auftrag der Agentur für Arbeit führen wir die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) am Standort Schanzenstraße in Köln-Mülheim durch. Vorrangiges Ziel der Maßnahme ist es, junge Menschen in eine passende Ausbildung zu vermitteln. Durch Fachpraxis, Fachtheorie, Bewerbungstraining und betriebliche Erprobungen bereiten wir sie mit neuen Ideen auf eine Ausbildung vor und betreuen sie bei betrieblichen Erfahrung. Die Teilnehmenden lernen die Berufe und Anforderungen durch mehrere Praktika in Betrieben kennen. Zudem gestalten sie Projekte mit und führen diese durch.  

Zusätzlich zum Unterricht bei IN VIA ist auch der Unterricht am Berufskolleg in Ausbildungsvorbereitungsklassen Bestandteil des Lehrgangs. Interessierte ohne Schulabschluss, die sich bis zum Herbst anmelden, haben innerhalb der BvB die Möglichkeit, ihren Schulabschluss nachzuholen.

Unterrichtszeiten:
Die wöchentliche Teilnahmezeit beträgt 39 Stunden, der Unterricht findet in der Regel von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr statt. Eine Teilnahme in Teilzeit ist in Absprache mit der Agentur für Arbeit möglich. Die Förderung läuft 12 Monate, viele Teilnehmer*innen erreichen ihr Ziel allerdings schon früher.

Wir bieten Fachtheorie und Fachpraxis in folgenden Berufsfeldern an:

  • Hotel- und Gaststättengewerbe,
  • Gesundheit und Soziales, Pädagogik,
  • Kosmetik und Körperpflege,
  • Lager und Handel sowie
  • Wirtschaft und Verwaltung. 

Wenn Sie sich für eine Teilnahme an der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit auf. Die Berufsberatung weist Ihnen die Maßnahme dann zu. 

Ihr Kontakt zu uns

IN VIA Köln e.V.

Team der BvB Schanzenstraße

Schanzenstraße 40 / Gebäude 478
51063 Köln

Ihr Kontakt zu uns

IN VIA Köln und das Kolping Bildungswerk führen im Auftrag der Agentur für Arbeit die Berufsvorbereitende Reha-Bildungsmaßnahme für junge Menschen mit Lern- und Körperbehinderungen durch. 

Die Teilnehmenden werden während der zwölfmonatigen Berufsvorbereitung intensiv und betriebsnah auf eine Ausbildung in den folgenden Berufsfeldern vorbereitet: 

  • Büro, Sekretariat, Recht und Verwaltung,
  • Handel, Transport und Lager,
  • Hotel- und Gaststättengewerbe, 
  • Kosmetik, Körperpflege und Wellness,
  • Gesundheit, Soziales und Pädagogik.

An den Lernorten IN VIA, Kolping Bildungswerk, Berufsschule und Betrieb nehmen die jungen Menschen an der Vorbereitung auf die zukünftige Arbeitswelt teil. Sie machen Praktika in Betrieben und lernen verschiedene Berufe kennen. Sie werden sozialpädagogisch begleitet und haben die Möglichkeit, eine psychologische Beratung in Anspruch zu nehmen. Die wöchentliche Teilnahmezeit beträgt 39 Stunden. 

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme an der Berufsvorbereitenden Reha-Bildungsmaßnahme haben, nehmen Sie bitte zuerst Kontakt mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit auf. 

Ihr Kontakt zu uns

Das Team der BvB Reha

Das Team der BvB Reha

Berufsvorbereitende Reha-Bildungsmaßnahme
Stolzestr. 1a
50674 Köln

Im Auftrag der Agentur für Arbeit führen wir die berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme BvB Los 16 durch. Sie richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit anderer Muttersprache als Deutsch. 

Vorrangiges Ziel der Maßnahme ist es, Sie in eine für Sie passende Ausbildung zu vermitteln. Durch Fachpraxis, Fachtheorie, Bewerbungstraining und betriebliche Erprobungen bereiten wir Sie auf Ihre Ausbildung vor und betreuen Sie bei Ihren betrieblichen Erfahrungen. Zusätzlich nehmen Sie am Deutschunterricht zur Verbesserung ihrer sprachlichen Kompetenzen in der Ausbildung teil. 

Wenn Sie noch schulpflichtig sind, werden Sie von uns in der Berufsschule angemeldet (eigene Klasse der Berufsvorbereitung). Interessierte, die noch über keinen Schulabschluss verfügen und sich vor den Herbstferien anmelden, haben innerhalb der BvB zusätzlich die Möglichkeit, ihren Schulabschluss (Hauptschulabschluss nach Klasse 9) nachzuholen. Außerdem können wir Sie auf die Externenprüfung für den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 vorbereiten.

Zu Beginn schließen wir mit Ihnen einen Teilnehmer*innenvertrag, der Ihre Rechte und Pflichten wie in einer Ausbildung regelt. Die wöchentliche Teilnahmezeit beträgt in der Regel 39 Stunden. Die Förderung läuft üblicherweise 12 Monate, viele Teilnehmer*innen erreichen ihr Ziel allerdings schon früher.

Wenn Sie sich für Berufe im

  • Metallbereich,
  • Lagerbereich/Lagerlogistik,
  • Gesundheit und Soziales,
  • Pädagogik oder andere

interessieren, und an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme teilnehmen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Berufsberatung auf. Die Berufsberatung weist Ihnen die Maßnahme zu.

 

Ihr Kontakt zu uns

IN VIA Köln e.V.

Das Team der BvB Los 16

BvB für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund
Stolzestraße 1a
50674 Köln

Das Kölner Jugendbüro berät und coacht Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 15 bis 25 Jahren, die auf Ausbildungsplatz- oder Arbeitsstellensuche sind.

Ziele:

  • Eingliederung in Arbeit und Beruf,
  • schulische und persönliche Stabilisierung,
  • berufliche Orientierung und Erkundung.

Unsere Angebote:

  • Kompetenzfeststellung und Potentialanalyse,
  • Stabilisierung bei schulischen und persönlichen Problemen,
  • Vermittlung von alltagsrelevanten Sozialkompetenzen,
  • vertiefte Berufswahl,
  • Bewerbungscoaching,
  • gezielte Suche nach geeigneten Ausbildungs- und Arbeitsplätzen,
  • Information und Organisation von Hilfsangeboten nach der Ausbildungs- und Arbeitsaufnahme (Nachbetreuung)

Die Berater*innen betrachten zunächst die aktuelle Situation, erarbeiten Perspektiven und planen gemeinsam mit den Ratsuchenden die nächsten Schritte. Die Zugänge erfolgen über die Zuweisung der Jobcenter.

Starttermin:
Eine Beratung ist fortlaufend möglich (i.d.R. zwei Termine/Woche).

Unsere Mitarbeiter*innen:
Die Berater*innen des Kölner Jugendbüros sind alle langjährige Mitarbeiter*innen von  IN VIA Köln mit entsprechenden Qualifikationen. Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Beratungsteam.

Erreichbarkeit:

Montag-Mittwoch: 8:00 -18:00 Uhr
Donnerstag-Freitag: 8:00 -17:00 Uhr

Offene Sprechstunde:

montags: 16:00 -17:30 Uhr
mittwochs: 11:00 -13:00 Uhr

Das Kölner Jugendbüro wird finanziert durch das Jobcenter Köln.

Ihr Kontakt zu uns

Kölner Jugendbüro

Kölner Jugendbüro Köln-Innenstadt

IN VIA e.V.
Stolzestraße 1 a
50674 Köln

Starkes Team mit viel Kompetenz: Neben Rita Eschbach (links sitzend) beraten Charlotte Pilatus, Ilse Wanie-Blendermann und David Krämer (links stehend) Geflüchtete im Projekt Ankommen+.

ANKOMMEN+

ANKOMMEN+ ist ein Projektverbund mit sechs Partner*innen in drei Städten und Regionen. In Köln zählen dazu die Caritas, IN VIA Köln und das Jobcenter Köln. In Bonn übernimmt der Kölner Flüchtlingsrat e.V. die Betreuung und Vermittlung der Teilnehmenden und im Kreis Mettmann der Caritasverband. Koordiniert wird ANKOMMEN+ vom Jobcenter Köln. 

Im ESF-Projekt ANKOMMEN+ begleiten wir von IN VIA Köln junge Geflüchtete auf ihrem Weg in Ausbildung und Arbeit und legen den Schwerpunkt auf die Betreuung, Beratung, Berufsvorbereitung und Vermittlung von jungen Geflüchteten. Ziel ist es, Geflüchtete bei der Entwicklung und Umsetzung beruflicher Perspektiven zu beraten und ihnen so eine Grundlage für den Aufbau einer neuen Existenz in Deutschland zu ermöglichen.

Unsere Unterstützung ist so vielfältig wie die Menschen, die wir begleiten. Dazu gehört die Hilfe bei der Berufsorientierung, Bewerbungstraining, Arbeitserprobung in Kooperationsunternehmen, Jobcoaching während der Einarbeitung und die Hilfestellungen für Unternehmen bei der Einstellung geflüchteter Menschen.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gerne die Projektmitarbeiter*innen:

Rita Eschbach
0221 4728 740
Rita.Eschbach@invia-koeln.de 

Ilse Wanie-Blendermann
0221-4728 828
ilse.wanie-blendermann@invia-koeln.de

Charlotte Pilatus
0221 4728 814
Charlotte.Pilatus@invia-koeln.de

David Krämer
0221 / 4728 720
David.Kraemer@invia-koeln.de

Die aktuelle Caritas in NRW berichtet über unser Projekt! Hier gerne reinlesen.  

 

MY TURN und LET'S GO

Das Projekt "LET'S GO - Migrantinnen fit für die Arbeitswelt", was durch das Programm MY TURN vom ESF+ und dem BMAS gefördert wird, hat zum Ziel, Frauen ab 16 Jahren (EU-Bürgerinnen, Drittstaatenangehörige sowie anerkannt geflüchtete Frauen) bei der Arbeitsmarktintegration zu unterstützen.

LET'S GO beinhaltet:

  • Empowerment,
  • Workshops zum deutschen Ausbildungs- und Beschäftigungssystem, 
  • Beratung und Coaching zu Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen,
  • Vermittlung unternehmerischer Kenntnisse und Kompetenzen,
  • Entwicklung von Bewerbungsstrategien und -unterlagen, sowie Bewerbungstraining,
  • Workshops zur Vermittlung digitaler Kompetenzen,
  • Umgang mit Diskriminierungserfahrungen,
  • Biographiearbeit im Rahmen einer individuellen Beratung.

Das gesamte Angebot ist kostenlos. Kinder sind herzlich willkommen.

Standort:

ZentralE, Severinstraße 39, 50678 Köln
Tel.: 0221 16833337

Kontakte und aktuelle Workshops, Angebote und Treffen finden Sie unter:

www.letsgo-koeln.de 

Wir freuen uns auf SIE!

Kompetenzagentur

Die Kompetenzagentur ist eine Beratungsstelle für junge Menschen zwischen 15 und 27 Jahren. Im Auftrag der Stadt Köln und des Erzbistums Köln bieten wir eine frei zugängliche Unterstützung an.

Der Zugang erfolgt eigenständig, auf Vermittlung durch Kooperationspartner*innen, Familie, Freunde oder durch Zuweisung der Jugendgerichtshilfe.

Wir beraten individuell und engagiert mit dem Ziel der schulischen und beruflichen Orientierung. Zudem unterstützen wir Schüler*innen unserer Kooperationsschulen bei der individuellen Berufsorientierung und im Rahmen der Unversorgtenberatung. 

Die Beraterinnen betrachten zunächst die aktuelle Situation, erarbeiten Perspektiven und planen gemeinsam mit den Ratsuchenden die nächsten Schritte.

Themen sind beispielsweise:

  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen,
  • Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche,
  • Berufliche und schulische Wegeplanung,
  • Perspektivplanung bei Straffälligkeit,
  • Vermittlung in passende Unterstützungsangebote,
  • Ämterhilfe,
  • u.v.m.

Starttermin:
Eine Beratung ist in der Regel fortlaufend möglich.


Die Kompetenzagentur wird gefördert durch das Erzbistum Köln und die Stadt Köln.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie einen ersten Beratungstermin. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Kontakt zu uns

Kompetenzagentur Köln-Innenstadt

Kompetenzagentur Köln-Innenstadt

Claudia Cherrat, Susanne Koch-Mohné, Charlotte Pilatus
Stolzestr. 1a
50674 Köln