Pressemitteilungen von IN VIA

Hier finden Sie eine Auswahl der aktuellsten Pressemitteilungen über IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V., auch zum Download als pdf.-Datei.


IN VIA-Mädchenwohnheime Südstadt und Bilderstöckchen haben kurzfristig freie Plätze

Wer an seinem Wohnort keinen Ausbildungsplatz findet, zum Blockunterricht der Berufsschule in eine andere Stadt pendeln muss oder bei der Berufs- und Lebensplanung Hilfe benötigt, findet in Jugendwohnheimen die nötige Unterstützung. Das internationale Jugendwohnheim „Teresa-von-Avila-Haus“ in Trägerschaft von IN VIA Köln hat sowohl in der Südstadt als auch in der Außenwohngruppe in Köln-Bilderstöckchen aktuell freie Wohnheimplätze für Mädchen und junge Frauen im Alter von 16-27 Jahren. Die Kostenübernahme erfolgt durch Jugendamt, Jobcenter, BAföG-Amt, Agentur für Arbeit oder Betriebe.

Bahnhofsmission trotz(t) Corona! Notprogramm in vielen Bahnhofsmissionen

Die Corona-Pandemie trifft die Schwächsten am härtesten. Das stellten die Träger der katholischen Bahnhofsmissionen in ihrer Mitgliederversammlung fest und forderten eine Verbesserung des Hygieneschutzes für wohnungslose und arme Menschen. Zum ersten Mal in der 125-jährigen Geschichte der Bahnhofsmission fand eine Mitgliederversammlung per Videokonferenz statt.

Aufruf: Wann, wenn nicht jetzt - Für mehr Solidarität in systemrelevanten Berufen

Wann, wenn nicht jetzt, wird deutlich, welches die Jobs sind, die das Überleben sichern und die unter Bedingungen der Corona-Pandemie als systemrelevant gelten. Es sind Kranken- und Altenpfleger*innen, Verkäufer*innen, Arzthelfer*innen, Erzieher*innen und alle, deren Arbeit in der Öffentlichkeit gar nicht wahrgenommen wird. Menschen, die in den Küchen, den Wäschereien, in der Verwaltung der Krankenhäuser und Pflegereinrichtungen und in den Rettungsdiensten u.a.m. arbeiten. Sie halten den Laden am Laufen und dass, obwohl sie sich tagtäglich einer erhöhten Ansteckungsgefahr aussetzen.

Ganztagsbetreuung in Schulen zu Zeiten von Corona

Mit kreativen Ideen halten die Offenen Ganztagsschulen (OGS) und Schulsozialarbeiter*innen von IN VIA Köln in der Corona-Zeit Kontakt mit Abstand zu Kindern und Jugendlichen. Dabei ist die Kommunikation mit den Kindern in den Grundschulen, weiterführenden- und Berufsschulen sowie zu Hause im derzeitigen Ausnahmezustand eine Herausforderung für Alle. Kreative Wege sind von Pädagogen*innen und Schulsozialarbeiter*innen gefragt, damit der Kontakt nicht abreißt und keine Isolation entsteht. Vom Corona-Tagebuch, über Zeitungen der Ganztagsbetreuung, Link-Übersichten mit Basteltipps, Videos, Kinderpost vom Maskottchen „LUBO“, Ressourcenschatzkisten und Bauwettbewerben gibt es vielfältige Ideen, damit die Zeit des Homeschoolings und die Betreuung vor Ort bereichert wird.

IN VIA-ESSEN FÜR KINDER versorgt ab sofort 1.000 bedürftige Familien in Köln mit frischen Lebensmitteln

Seit dem 16. März gelten jetzt schon die Kita- und Schulschließungen in ganz Deutschland. Die Kontaktsperre und die Beschränkung auf das häusliche Umfeld belasten viele Familien, insbesondere solche, die auf öffentliche Unterstützung angewiesen sind, um ihren Alltag zu meistern. Große Erleichterung auf allen Seiten verschafft nun die gGmbH IN VIA-ESSEN FÜR KINDER: ab Montag, den 04.05., versorgt das inklusive Unternehmen täglich über die Offenen Ganztagsschulen des IN VIA Köln e.V. rund 1.000 bedürftige Familien und deren Kinder in Köln mit liebevoll zusammengestellten Care-Paketen.

Rassismus entschieden bekämpfen

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Rassismus am 21. März weist IN VIA Deutschland darauf hin, dass diskriminierende Einstellungen in allen Altersgruppen, Bildungsniveaus und Erwerbsstatusgruppen anzutreffen sind. Das Erstarken rassistischer Einstellungen und die Verschärfung geschlechtsbezogener Rollenstereotype geben Anlass zur Sorge und fordern Politik und Zivilgesellschaft zum Handeln auf.

Round Table Club RT11 spendete insgesamt bereits 21.000,-€ für IN VIA Köln e.V.

Gesundes Schulfrühstück für Alle. Einen erneuten Scheck in Höhe von 5.000 Euro übergab der Kölner Round Table Club RT11 letzten Freitag an IN VIA Köln e.V. Dafür kann an drei Grundschulen, an denen IN VIA seit vielen Jahren den Offenen Ganztag verantwortet, ein täglich gesundes Schulfrühstück für alle Kinder angeboten werden. Seit 2017 kooperiert der Round Table Club 11 Köln mit IN VIA und hat mittlerweile mehr als 21.000,- € für dieses Schulprojekt gespendet.

Lieblingsfach Soziale Verantwortung: Feierliche Ehrung engagierter Schüler*innen an der GGS Ricarda Huch-Schule

Anderen zu helfen und sich für sie zu engagieren macht glücklich und zufrieden. Diese schöne Erfahrung steht bei den Schülerinnen und Schülern der GGS Ricarda Huch-Schule in Köln-Stammheim seit Frühjahr 2019 einmal pro Woche auf dem Stundenplan. Mittlerweile wurden an der Gemeinschaftsgrundschule im Kölner Norden drei soziale Projekte erfolgreich umgesetzt, in denen sich die Grundschulkinder im direkten Umfeld der Schule sozial engagierten – weitere werden folgen. Jetzt soll das große Engagement der Schüler*innen in feierlichem Rahmen geehrt werden.

Kölner Dreigestirn enthüllt die „jecke Kiste" - Bahnhofsmission Köln wird Jeck an Gleis 1

Am Dienstag, den 14. Januar 2020 erwarten die Gäste und Mitarbeitenden der Bahnhofsmission an Gleis 1 E im Kölner Hauptbahnhof hohen Besuch. Das Kölner Dreigestirn wird ab 17.15 Uhr die erste Karnevalsausstellung enthüllen. Das Projekt ist durch den Einsatz von Ehrenamtlichen der Bahnhofsmission entstanden. Die „jecke Kiste" wird bis Aschermittwoch auch vom Bahnsteig an Gleis 1 zu bewundern sein. Mit der Aktion soll insbesondere das große Engagement der über 70 Ehrenamtlichen hervorgehoben werden.

24. Kölner Krippenweg - Bahnhofsmission Köln zeigt Adventskrippe

Die Bahnhofsmission Köln im Kölner Hauptbahnhof an Gleis 1 E ist wieder Teil des Kölner Krippenweges. Die besondere Adventskrippe zeigt typische Bahnhofszenen, die sich täglich in einem der größten deutschen Bahnhöfe abspielen. Noch bis zum 6. Januar 2020 kann die Krippe sowohl in den Räumlichkeiten der Bahnhofsmission als auch von außen von Gleis 1 bewundert werden.

Nachhaltig & sozial durch Köln unterwegs - Mit Radkutschen Co2-Emissionen verringern

Die Radstation Köln setzt beim Transport und der Abholung von Leihrädern verstärkt auf klimaneutrale Radkutschen. Als sozialer Beschäftigungsbetrieb unterstützt sie durch Beratung, Bildung, Schaffung von Arbeitsplätzen und Ausbildungsstellen sowie Weiterqualifizierungen "Rund ums Fahrrad" arbeitslose Frauen, Männer und Jugendliche bei der Integration und dem (Wieder-)Einstieg ins Berufsleben.

Von Herzen gutes Essen: Bistro im Jakobs - Der neue Treff in Widdersdorf

Ab Sonntag, dem 1. Dezember, kann sich Köln-Widdersdorf über ein neuartiges, kulinarisches Angebot freuen: Das „Bistro im Jakobs“ öffnet am 1. Advent seine Türen. In entspanntem Wohlfühl-Ambiente bietet der neue Treff im Veedel dienstags bis sonntags frische und anspruchsvolle Küche mit saisonalen Produkten aus der Region. Während der Woche hält das Jakobs täglich einen günstigen Mittagstisch, hausgemachte Torten und Eis, abends À-la-carte sowie sonntags einen Brunch für die ganze Familie bereit. Die IN VIA Köln gGmbH betreibt das neue Bistro als gemeinnützigen Inklusionsbetrieb, in dem vor allem auch Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung beschäftigt werden.

Kostenlose Seniorenführungen am Kölner Hauptbahnhof - Älter werden und mobil bleiben

Am 1. Oktober ist Internationaler Weltseniorentag. Ein schöner Anlass, um über die kostenlosen Seniorenführungen am Kölner Hauptbahnhof zu informieren, die die Bahnhofsmission Köln anbietet.

Bahnhofsmission feiert 125 Jahre

Einfach da, seit 125 Jahren. - Bahnhofsmission feiert Jubiläum Berlin. Die Bahnhofsmission hat heute ihr 125jähriges Jubiläum mit einem Festakt mit über 600 Gästen am Berliner Ostbahnhof gefeiert. Mitwirkende aus Politik, Kirche und Gesellschaft würdigten das große Engagement der bundesweit 104 kirchlichen Sozialstationen an den Bahnhöfen.

Neue „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen“ in Köln feiern Abschluss

Im feierlichen Rahmen wurden am letzten Freitag vor den Sommerferien die Zeugnisse der Industrie- und Handelskammer an die zehn Absolventen/-innen der Ausbildung „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen“ überreicht. Die Ausbildung für junge Menschen mit Lernschwierigkeiten erweist sich als Erfolgsmodell und die Nachfrage steigt weiter. So gut wie alle Absolventen haben bereits eine Festanstellung.

Ehemalige Förderschülerinnen schließen Ausbildung zur „Fachpraktikerin Service in sozialen Einrichtungen“ erfolgreich ab

Seit 2015 bietet IN VIA Köln e.V. in Kooperation mit dem Robert-Wetzlar Berufskolleg und lokalen Pflegebetrieben die erfolgreiche Ausbildung zum/zur „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen“ auch in Bonn an. Auftraggeber und Finanzierer ist die Agentur für Arbeit Bonn. Die Ausbildung für junge Menschen mit Lernschwierigkeiten erweist sich zunehmend als Erfolgsmodell: Rund 75 Prozent der Auszubildenden schließen die Ausbildung erfolgreich ab, mehr als zwei Drittel gehen im Anschluss in eine Beschäftigung oder in eine weitere Ausbildung über. In Bonn freuen sich unter anderem die Uniklinik Bonn, die GFO Kliniken Troisdorf und weitere Senioreneinrichtungen und Demenz-WGs über die neuen Mitarbeiterinnen, die bereits während der zweijährigen Ausbildungszeit dort ihr Können zeigen konnten.

Hauswirtschafts-Ausbildung in ihrer Entwicklung: Küche und Service in der Praxis: Azubis schließen erfolgreich ihre Ausbildung ab

Letzte Woche feierten die Auszubildenden der 3-jährigen Fachpraktiker/-in Ausbildung Hauswirtschaft ihren wohlverdienten Abschluss. Mit viel Engagement, Durchhaltevermögen und Selbstständigkeit wurden in den letzten drei Jahren in den Ausbildungsbetrieben von IN VIA Köln sowie dem Küchen- und Service-Bereich im Diözesan-Caritas-Verband (DiCV) des Erzbistums Köln die Fähigkeiten zur Hauswirtschaft erlernt und vertieft. Die Abschlussprüfung erfolgte durch die Landwirtschaftskammer NRW.

Social Day von NTT Data in der Radwerkstatt Bahnhof Süd

Mitarbeitende von NTT Data, ein weltweit agierender IT- und Telekommunikationskonzern, schenkten ihre Freizeit dem guten Zweck: Am Samstag, den 1. Juni wurden Fahrräder aus einem Kinderheim der Stadt Köln unter fachmännischer Leitung in der Radwerkstatt Bahnhof Süd wieder fit für den Straßenverkehr gemacht. Die Mitarbeitenden waren mit viel Engagement und Geduld bei der Arbeit. Im Anschluss erhalten die Kinder ihre nun reparierten Räder zurück.

Erster Ausbildungsgang in Rheinland-Pfalz erfolgreich abgeschlossen: Neue „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen“ feiern gebührenden Abschluss

Im feierlichen Rahmen wurden am Dienstag im Seniorenheim St. Josef Vallendar die IHK Zeugnisse an die sieben Absolventen der Ausbildung „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen“ überreicht. Dies ist damit auch die erste Abschlussfeier des Ausbildungsjahrganges in Rheinland-Pfalz. Seit 2017 bietet IN VIA Köln e.V. gemeinsam mit den beruflichen Integrationsdiensten der Barmherzigen Brüdern Saffig sowie vielen Kooperationsbetrieben die erfolgreiche Ausbildung zum „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen“ auch in Rheinland-Pfalz, im Bezirk der IHK Koblenz, an. Die Ausbildung für junge Menschen mit Lern- schwierigkeiten erweist sich als Erfolgsmodell und die Nachfrage steigt weiter. In 2019 starten noch mehr interessierte Bewerber/-innen in den neuen Jahrgang. So gut wie alle Absolventen haben eine Festanstellung.

we all #care4EU :: Aktionen für mehr Zusammenhalt in Europa bei IN VIA Köln

Europa ist nicht weit weg, sondern bei IN VIA Köln längst zu Hause. Für uns als Fachverband der Caritas ist das Europäische Parlament ein ganz entscheidender Ansprechpartner, um Veränderungen und Fortschritte in der Sozialpolitik voranzutreiben. Wir brauchen ein starkes Parlament, das sich für die Belange aller Europäerinnen und Europäer einsetzt, um unsere vielfältigen Sozialprojekte auch weiterhin finanzieren und umsetzen zu können. In der Woche vor der Europawahl laufen bei dem Katholischen Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit viele Aktionen, die der Information und Wahlmotivation dienen sollen. Dazu zählen u.a. Offene Ganztagsschulen in Trägerschaft des Verbandes sowie das Bistro Refektorium.

IN VIA präsentiert innovatives Konzept zur Resilienzförderung im Offenen Ganztag - Kinder stark machen für ein glückliches Leben

Individuelle und soziale Belastungen wie Armut, veränderte Familienstrukturen, Gewalt- und Fluchterfahrung können Kinder heute vor große Herausforderungen stellen. Um Kinder trotz erhöhter Entwicklungsrisiken bei einer gesunden und stabilen Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen, richtet IN VIA Köln e.V. die pädagogische Arbeit im Offenen Ganztag neu aus. Gemeinsam mit Experten und auf Grundlage neuester Forschungserkenntnisse hat der Träger von 25 Offenen Ganztagsschulen ein innovatives Konzept zur Resilienzförderung von Kindern entwickelt. Es richtet den Blick auf die Ressourcen des einzelnen Kindes, zielt auf die Stärkung seiner persönlichen und sozialen Kompetenzen und fördert somit die Inklusion an Schulen.

Lebensräume als Krippe: IN VIA zeigt erstmalig zwei Krippen auf dem 23. Kölner Krippenweg

IN VIA zeigt erstmalig zwei Krippen auf dem 23. Kölner Krippenweg
„Folget dem Stern von Krippe zu Krippe..." Unter diesem Motto findet bis zum 6. Januar 2019 der 23. Kölner Krippen-weg statt. An über 120 Stationen im gesamten Stadtraum werden kunstvolle Krippendarstellungen aus verschieden historischen Epochen und Kulturen der Welt gezeigt. In diesem Jahr ist IN VIA Köln zum ersten Mal mit zwei Krippen vertreten. Die selbstgestalteten Krippen entstanden aus Alltagssituationen und verbildlichen Lebens-räume, wie Kinderzimmer und Orte der Begegnung, wie die Bahnhofsmission. Der Krippenweg steht unter der Schirmherrschaft von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Neben der Radstation Köln in Trägerschaft von IN VIA Köln sind noch zahlreiche Kölner Kirchen, Weihnachtsmärkte, Institutionen und Geschäfte Ausstellungspunkte des Krippenweges.

Es weihnachtet mit IN VIA: Mit der Bahnhofsmission Köln auf dem Veedels-Advent am Chlodwigplatz

Die letzten Wochen des Jahres stehen bei IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e. V. ganz im Zeichen von Weihnachten: Vom 26. bis 28. November präsentiert sich die Bahnhofsmission Köln, gemeinsam mit ihrem Träger IN VIA Köln e.V., an drei Tagen auf dem Veedels-Advent auf dem Chlodwigplatz. Vor historischer Kulisse, der beeindruckenden Severinstorburg, findet der nachbarschaftliche Adventsmarkt statt. Ehrenamtliche informieren über die Arbeit und Aufgaben der Bahnhofsmission und sammeln für den guten Zweck. IN VIA Köln e.V. informiert als Träger über seine vielfältigen, sozialen Verbandsprojekte.

Rettungspaket für den Offenen Ganztag Freie Wohlfahrtspflege NRW startet Online-Petition. Wir machen mit!

Seit vielen Jahren fordert die Freie Wohlfahrtspflege eine gesetzliche Lösung verbunden mit einer verbesserten Finanzierung für den Offenen Ganztag durch das Land NRW ein. Im Rahmen der Landtagswahl 2017 wurden durch vielfältige örtliche und überörtliche Aktionen auf die schwierige Situation in den Grundschulen in NRW aufmerksam gemacht. Eine Abschlussdelegation mit rund 2.500 Schüler, Eltern und Betreuungskräfte forderten noch im Frühsommer 2017 vor dem Düsseldorfer Landtag: „Gute OGS darf keine Glückssache sein!". Ein Jahr später startet die Freie Wohlfahrtspflege nun eine Online-Petition – denn kaum etwas hat sich verbessert.

Presseeinladung: Ford-Aktionstag in der Radwerkstatt Bahnhof Süd und dem Jugendverkehrsgarten Nippes

CSR in der Praxis: Ford-Mitarbeitende überreichen restaurierte Fahrräder an Geflüchtete
Am Freitag, den 12. Oktober überreichen Ford-Mitarbeitende im Rahmen des „Ford Global Caring Month" im Jugendverkehrsgarten in Nippes Fahrräder an junge Geflüchtete. Ein Radfahrkurs am Nachmittag sorgt zusätzlich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Die Gebrauchträder wurden zuvor von Ford-Mitarbeitenden unter fachkundiger Anleitung der Beschäftigten von IN VIA Köln in der verbandseigenen Radwerkstatt Bahnhof Süd restauriert und wieder fahrtüchtig gemacht. Neben der fachkundigen Anleitung durch Zweiradmechaniker der Radwerkstatt unterstützen noch langzeitarbeitslose Mitarbeitende, die im Rahmen der dauerhaften Beschäftigungsentwicklung und -förderung im sozialen Betrieb in der Radwerkstatt sowie in der Radstation am Hbf Köln tätig sind, sowie Teilnehmer der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB) bei IN VIA den Aufbau der Fahrräder.

Wir laden Sie herzlich ein, bei den Praxisteilen in der Radwerkstatt Süd und/oder im Jugendverkehrsgarten in Nippes mit Radfahrkurs und Übereichung der Fahrräder teilzunehmen und zu berichten:
Freitag, den 11.10.2018 in der Radwerkstatt Bahnhof Süd um 10.30 – 11.00 Uhr
und/oder von 13.30 - 14:00 Uhr im Jugendverkehrsgarten Nippes, Neusser Str.164, 50733 Köln
Wir bitten um Anmeldung bis zum 10. Oktober 2018 per E-Mail an: stephanie.von-below@invia-koeln.de.

IN VIA Köln profitiert von der Mitgliedschaft in der Kölner Qualitätsgemeinschaft

Seit Juli 2018 ist IN VIA Köln ordentliches Mitglied der Kölner Quali-tätsgemeinschaft Berufliche Bildung Region Köln e. V., die derzeit rund 130 überwiegend private Bildungseinrichtungen aus Köln und Umland mit Bildungsangeboten aus allen Bereichen der beruflichen Qualifizierung umfasst. Sie ist eine Arbeits- und Interessengemeinschaft, deren Mitglieder sich dem Ziel verpflichtet haben, Qualität und Transparenz in der beruflichen Bildung zu sichern, kontinuierlich weiter zu entwickeln und zu fördern.

Argentinische Teilnehmer des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes „weltwärts“ suchen Unterkunft in Köln

Über den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst „weltwärts“ engagieren sich derzeit die beiden Argentinier, Ignacio (19) und Laureano (19), im Rahmen ihres Freiwilligendienstes seit Herbst 2017 in einer Offenen Ganztagsschule in Köln. Bis März 2019 werden sie dort noch die pädagogische Arbeit unterstützen und suchen ab Anfang September zwei möblierte Zimmer in einer Wohngemeinschaft, einem Wohnheim oder auch eine Gastfamilie in Köln oder der nahen Umgebung. Die Kosten sollten maximal 250 Euro warm im Monat betragen. Seit 2015 lädt IN VIA Kath. Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V. über den Freiwilligendienst „weltwärts“ junge Menschen aus Argentinien und Uganda für einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst nach Köln ein. Der Verband ist offen für Einsatzstellen und Unterstützer des Projektes.

Bewerbungsfrist läuft noch bis Ende Mai: Ab ins Ausland-Jetzt als Au Pair bewerben

Immer mehr junge Menschen möchten nach der Schule oder ihrer Berufsausbildung Lebenserfahrungen im Ausland sammeln. Noch bis Ende Mai können sich Interessierte für ein spannendes Au Pair-Programm in europäischen Ländern, den USA, in Australien oder Neuseeland für 6 bis 12 Monate bewerben. IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V. sorgt für eine persönliche und individuelle Beratung und Betreuung der Au Pairs und für eine unvergessliche Zeit im Ausland. Seit 20 Jahren vermittelt IN VIA Köln als RAL-zertifizierte Agentur bereits junge Menschen als Au Pair ins Ausland und nach Deutschland.

Aktionszimmer vom Teresa-von-Avila-Haus "Jeder Mensch braucht ein Zuhause"

Im Rahmen der bistumsweiten Caritas Kampagne „Jeder Mensch braucht ein Zuhause" möchten wir Sie als Fachverband im Deutschen Caritasverband am Samstag, den 5. Mai dazu einladen, unser „Zimmer auf Zeit" von unserem internationalen Jugendwohnheim Teresa-von-Avila-Haus zu besuchen.
Am Aktionstag finden Passanten das „Zimmer auf Zeit"
vom TvA-Haus im Zeitraum von 10.30 bis 13.30 Uhr
in der Kölner Südstadt auf dem Platz An Zint Jan 1, 50678 Köln.
Mit Informationsmaterial und Gesprächen möchte der Verband auf die spezielle Situation junger Menschen auf ihrer schwierigen Suche nach der meist ersten, eigenen Wohnung aufmerksam machen. Mit einer Malaktion können Kinder außerdem ihr „Traumzimmer" malen.

Bundesweiter Tag der Bahnhofsmissionen am 21.4.2018

Im Rahmen des bundesweiten Tag der Bahnhofsmission ist Köln mit der Ausstellung "Eine farbenprächtige Mission" von Alexandra Ehren unter dem Motto "Menschen bewegen. Bahnhofsmission." am Samstag, 21. April 2018, 11 bis 15 Uhr dabei, Bahnhofsmission Köln, Hauptbahnhof Gleis 1 E, 50667 Köln.
powered by webEdition CMS