04.04.2022

Zum Abschied von Sibylle Klings

Erinnerungen sind Sonnenstrahlen, die der Gegenwart ihr wärmendes Licht geben. -Monika Minder-

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserer ehemaligen Geschäftsführerin und Vorstandssprecherin

Sibylle Klings

die am 2. April 2022 im Alter von 63 Jahren verstorben ist und deren Tod für uns plötzlich und unerwartet kam.

Wir sind erschüttert und traurig über ihren viel zu frühen Tod kurz nach Beginn des Ruhestandes. Wir hätten ihr von Herzen noch viel Zeit gewünscht, um all ihre Ideen und Vorhaben umsetzen und genießen zu können.

Wir haben Sibylle Klings viel zu verdanken. 25 Jahre hat sie die Zukunftsfähigkeit des Verbandes maßgeblich geprägt und gestaltet. Mit Mut, Weitsicht und Verstand hat sie IN VIA Köln zu einem der führenden Sozialverbände in Köln gemacht. Dabei schlug ihr Herz immer für die Benachteiligten in unserer Gesellschaft, insbesondere für die Kinder und Jugendlichen, die keinen leichten Lebensweg haben. Sibylle Klings war eine Visionärin und machte nicht nur einmal das Unmögliche möglich.

Sie initiierte 1999 den Kauf des ehemaligen Jesuitenklosters in der Kölner Innenstadt und ließ es zum IN VIA-Zentrum ausbauen. Dort eröffnete sie 2011 auch den Garten der Religionen, der heute weit über Kölns Grenzen bekannt ist. Parallel gründete sie mit den IN VIA-Radstationen in Köln Initiativen für langzeitarbeitslose Menschen – um nur einige ihrer vielen Herzensprojekte zu nennen.

Sibylle Klings ließ immer erkennen, dass sie mit all ihrem Engagement und ihrem Leben auf den menschfreundlichen Gott Jesu Christi vertraute. Möge sie nun bei ihm in Frieden geborgen sein.
Unser tiefes Mitgefühl gilt ihrem Mann und ihrer Familie.

Im Namen aller Mitarbeitenden von IN VIA Köln

Andrea Redding und Katja Schauen, Vorstand

IN VIA Köln e.V., Stolzestraße 1a, 50674 Köln



Ansprechpartner/-in

Frau Aline Muehlbauer

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit



Telefon: (02 21) 4728 - 651
Telefax: (02 21) 4728 - 666